Bürgschaft

Aus Flottenlexikon

Bürgschaft

Verpflichtet sich eine (natürliche oder juristische) Person gegenüber einem Gläubiger für die Erfüllung von Verbindlichkeiten eines Dritten einzustehen, wird dies als Bürgschaft bezeichnet. Eine Bürgschaft sichert den Gläubiger im Falle einer Zahlungsunfähigkeit seines Schuldners ab.

Eine Bürgschaft setzt sich aus drei Beteiligten zusammen. Dem Hauptschuldner, dem für die Verbindlichkeit haftenden Bürgen und dem Gläubiger der Verbindlichkeit.

Eine Bürgschaft ist ein einseitig verpflichtender Vertrag.

§765 BGB ff regelt die zivilrechtlichen Grundlagen für Bürgschaften.

Verpassen Sie keine Neuigkeiten mehr und abonnieren Sie unseren Newsletter. Newsletter Anmeldung

Newsletter An- & Abmeldung

Bitte geben Sie Ihren Vornamen, den Nachnamen und Ihre E-Mail Adresse ein, wenn Sie sich für unseren Newsletter anmelden möchten. Sie können sich jederzeit abmelden.