Bankauskunft

Aus Flottenlexikon

Eine Bankauskunft gibt Auskunft über die sogenannten „Allgemeinen Verhältnisse“ und dient der Beurteilung der Seriosität und der Kreditwürdigkeit von Bankkunden. Meist müssen Bankauskünfte Dritten (Banken / Kredit-/Leasinggebern) bei Antragstellung zur Verfügung gestellt werden.

Nichtbanken (Unternehmen) können Bankauskünfte nur unter Einschaltung ihrer Hausbanken einholen. Hier muss die Hausbank das berechtigte Interesse der Anfragenden prüfen. Mittlerweile hat das im nationalen und internationalen Bereich vorkommende Bankauskunftsverfahren den Rechtscharakter einer “Verkehrssitte“. Eine Haftung der Banken für den Inhalt von Bankauskünften ist nahezu ausgeschlossen.


Verpassen Sie keine Neuigkeiten mehr und abonnieren Sie unseren Newsletter. Newsletter Anmeldung

Newsletter An- & Abmeldung

Bitte geben Sie Ihren Vornamen, den Nachnamen und Ihre E-Mail Adresse ein, wenn Sie sich für unseren Newsletter anmelden möchten. Sie können sich jederzeit abmelden.