Dieselmotor

Aus Flottenlexikon

Dieselmotor

Der Dieselmotor wurde im Jahre 1892 von Erfinder Rudolf Diesel entwickelt. Im Gegensatz zum Ottomotor wird die Zündung nicht über die Zündkerzen abgewickelt, sondern durch Verdichtung. Der Dieselmotor arbeitet, genau wie der Ottomotor, über vier Takte: Ansaugen von Luft, Kompression der Luft und Einspritzen des zerstäubten Dieselkraftstoffs, Verbrennung des Kraftstoff-Luft-Gemisches und Ausstoß der Abgase.

Quelle: www.brv-bonn.de/presse/reifen-von-a-bis-z/

Verpassen Sie keine Neuigkeiten mehr und abonnieren Sie unseren Newsletter. Newsletter Anmeldung

Newsletter An- & Abmeldung

Bitte geben Sie Ihren Vornamen, den Nachnamen und Ihre E-Mail Adresse ein, wenn Sie sich für unseren Newsletter anmelden möchten. Sie können sich jederzeit abmelden.