Eintritt in die Bestellung

Aus Flottenlexikon

Eintritt in die Bestellung

Hat der zukünftige Leasingnehmer einen Leasinggegenstand bereits vor Abschluss eines Leasingvertrags bei einem Lieferanten bestellt, so kann der Leasinggeber nach Abschluss eines Leasingvertrags nachträglich in den bereits bestehenden Kaufvertrag „eintreten“, wodurch alle Rechte und Pflichten, welche aus dem Kaufvertrag mit dem Lieferanten resultieren, auf den Leasinggeber übertragen werden.

Die Zustimmung des Lieferanten ist dennoch Voraussetzung für den Eintritt in die Bestellung.

Verpassen Sie keine Neuigkeiten mehr und abonnieren Sie unseren Newsletter. Newsletter Anmeldung

Newsletter An- & Abmeldung

Bitte geben Sie Ihren Vornamen, den Nachnamen und Ihre E-Mail Adresse ein, wenn Sie sich für unseren Newsletter anmelden möchten. Sie können sich jederzeit abmelden.