GAP-Versicherung

Aus Flottenlexikon

Die GAP-Versicherung deckt entstehende Differenzen (englisch: Gap) zwischen Ablösewert und Wiederbeschaffungswert des Leasingobjekts z.B. bei Totalschaden, Diebstahl oder Untergang ab. Die GAP-Versicherung wird vorzugsweise im Fahrzeug-Leasing-Bereich angeboten.

Die GAP-Deckung empfiehlt sich, um den Leasingnehmer vor der Zahlung von Differenzen zwischen regulärem Wiederbeschaffungswert und Restwert zu schützen.

Im Falle des Verlusts oder Diebstahl des versicherten Leasingfahrzeugs greift entweder die Vollkasko- oder die Teilkaskoversicherung, wobei jedoch nur der Wiederbeschaffungswert erstattet wird.

Gemäß Leasingvertrag ist der Leasingnehmer zur Zahlung der Leasingraten jedoch weiterhin verpflichtet und muss den sog. Leasingrestbetrag im Falle des Totalverlust /-schaden oder Untergang zahlen. Dieser Leasingrestbetrag ist in der Regel höher als der Wiederbeschaffungswert.

Verpassen Sie keine Neuigkeiten mehr und abonnieren Sie unseren Newsletter. Newsletter Anmeldung

Newsletter An- & Abmeldung

Bitte geben Sie Ihren Vornamen, den Nachnamen und Ihre E-Mail Adresse ein, wenn Sie sich für unseren Newsletter anmelden möchten. Sie können sich jederzeit abmelden.