Grüne Versicherungskarte

Aus Flottenlexikon

Grüne Versicherungskarte

Die Grüne Versicherungskarte, auch als Internationale Versicherungskarte (IVK) bekannt, dient bei Auslandsfahrten mit dem versicherten Kfz als Nachweis über das Bestehen einer Kfz-Haftpflichtversicherung. Sie enthält wichtige Daten über Fahrzeug, Halter und dessen Versicherung. Sie ist kostenlos bei Ihrem KFZ-Versicherer erhältlich und meist mehrere Jahre gültig. Vorgeschrieben ist die Grüne Karte bei Fahrten in folgende Länder:

  • Albanien
  • Andorra
  • Bosnien-Herzegowina
  • Bulgarien
  • Iran
  • Irak
  • Israel
  • Marokko
  • Mazedonien
  • Moldawien
  • Rumänien
  • Tunesien
  • Türkei
  • Ukraine

Nicht erforderlich ist die Grüne Karte in den Ländern, in denen das Kennzeichenabkommen gilt:

  • Belgien
  • Dänemark
  • Deutschland
  • Estland
  • Finnland
  • Frankreich
  • Griechenland
  • Großbritannien
  • Italien
  • Irland
  • Lettland
  • Litauen
  • Luxemburg
  • Malta
  • Niederlande
  • Österreich
  • Polen
  • Portugal
  • Schweden
  • Slowakei
  • Slowenien
  • Spanien
  • Tschechien
  • Ungarn
  • Zypern (= EU-Mitglieder),
  • Island
  • Kroatien
  • Liechtenstein
  • Norwegen
  • Schweiz

Hier gilt statt der Grünen Karte das amtliche Kennzeichen des Fahrzeuges als alleiniger Versicherungsnachweis. Die Mitführung der Grünen Karte ist grundsätzlich empfehlenswert, vor allem bei Reisen in die neuen EU-Länder und nach Italien - hier fordert die Polizei nach Unfällen immer wieder die Grüne Karte.

Verpassen Sie keine Neuigkeiten mehr und abonnieren Sie unseren Newsletter. Newsletter Anmeldung

Newsletter An- & Abmeldung

Bitte geben Sie Ihren Vornamen, den Nachnamen und Ihre E-Mail Adresse ein, wenn Sie sich für unseren Newsletter anmelden möchten. Sie können sich jederzeit abmelden.