Ladesäulen

Aus Flottenlexikon

Ladesäulen

Ladesäulen: Im Prinzip gibt es zwei unterschiedliche Arten von Ladesäulen: schnelle und langsame. Letztere arbeiten mit normalem Wechselstrom (400 V, bis zu 63 A) und einer Ladeleistung von in der Regel 11 kW. Liegt die Ladeleistung oberhalb von 22 kW, handelt es sich um eine Schnellladestation. Daneben existieren Schnellladestationen mit Gleichstrom und hohen Ladeleistungen, etwa den 170 kW von CCS-Systemen. Im privaten Bereich kommen darüber hinaus sogenannte Wallboxen zum Einsatz, die meist den normalen 230-V-Haushaltsstrom liefern, aber anders als die normale Steckdose dauerhaft gleichmäßige 16 Ampere bereitstellen.

Quelle: www.firmenauto.de

Verpassen Sie keine Neuigkeiten mehr und abonnieren Sie unseren Newsletter. Newsletter Anmeldung

Newsletter An- & Abmeldung

Bitte geben Sie Ihren Vornamen, den Nachnamen und Ihre E-Mail Adresse ein, wenn Sie sich für unseren Newsletter anmelden möchten. Sie können sich jederzeit abmelden.