Leasingrate (Berechnung)

Aus Flottenlexikon

Leasingrate (Berechnung)

Grundlage für die Berechnung der Leasingrate ist zunächst der Anschaffungspreis des Leasingobjekts, abzüglich Nachlässen, verringert um eine eventuell geleistete anfängliche Einmalzahlung und des angenommenen Restwerts zum Ende der Leasinglaufzeit sowie die Laufzeit und der Zins. Über die Leasingrate erfolgt Ausgleich des Wertverlusts während der Leasingdauer. Der Leasinggeber rechnet in die Leasingrate darüber hinaus Zinsen für die Bereitstellung des Kapitals sowie seine Verwaltungskosten, seine Gewinnmarge ein Zuschlag für das Ausfallrisiko ein. Sind Anschaffungspreis, Laufzeit, Nachlass und Zins bekannt, kann die Leasingrate über diverse Leasingrechner selbst kalkuliert werden. Siehe auch Leasingfaktor

Verpassen Sie keine Neuigkeiten mehr und abonnieren Sie unseren Newsletter. Newsletter Anmeldung

Newsletter An- & Abmeldung

Bitte geben Sie Ihren Vornamen, den Nachnamen und Ihre E-Mail Adresse ein, wenn Sie sich für unseren Newsletter anmelden möchten. Sie können sich jederzeit abmelden.