Mietkauf

Aus Flottenlexikon

Mietkauf

Mit einem Mietkaufvertrag räumt der Vermieter dem Mieter das Recht ein, das vermietete Wirtschaftsgut durch einseitige Willenserklärung zu kaufen.

Der Mietkaufvertrag stellt eine Spezialform der Fremdfinanzierung dar.

Bei einem Mietkauf wird das Wirtschaftsgut wird von Anfang an beim Mietkäufer bilanziert und wird gleichzeitig der rechtmäßige Eigentümer des Mietkaufobjektes. Somit wird ein Mietkauf von Finanzbehörden als „Kauf auf Raten“ interpretiert.

Die Mietkaufraten werden in Zins und Tilgung aufgeteilt. Darüber hinaus muss beim Mietkauf die Umsatzsteuer in voller Höhe mit der ersten Rate gezahlt werden.

Verbindlichkeiten aus einem Mietkauf erscheinen in der Bilanz des Unternehmens.

Verpassen Sie keine Neuigkeiten mehr und abonnieren Sie unseren Newsletter. Newsletter Anmeldung

Newsletter An- & Abmeldung

Bitte geben Sie Ihren Vornamen, den Nachnamen und Ihre E-Mail Adresse ein, wenn Sie sich für unseren Newsletter anmelden möchten. Sie können sich jederzeit abmelden.