Abgassachmangel und unverzügliche kaufmännische Rügepflicht

Aus Flottenlexikon

LG Landshut, Urteil vom 23.06.2017, AZ: 42 O 126/17

Im Fall des LG Landshut ging es um einen mit dem Abgassachmangel ausgelieferten, neuen Skoda Yeti 2.0 TDI 4x4 DSG Monte Carlo zum Kaufpreis von 31.78,02 €. Nach der Bestellung vom 26.08.2014 erfolgte die Auslieferung und Übergabe des Fahrzeugs an die Klägerin - eine Firma - am 03.09.2014.

Die beklagte Skoda-Händlerin wandte, nachdem die Klägerfirma einen Sachmangel erstmals mit Schreiben vom 31.05.2016 rügte, aufgrund der Kaufmannseigenschaft beider Parteien ein, dass Sachmängelrechte aufgrund handelsrechtlicher Vorschriften, die zwischen den Vollkaufleuten Geltung haben, ausgeschlossen seien.

Den gesamten Artikel lesen Sie hier

Quelle: www.autorechtaktuell.de - Newsletter KW 28-2017

Verpassen Sie keine Neuigkeiten mehr und abonnieren Sie unseren Newsletter. Newsletter Anmeldung

Newsletter An- & Abmeldung

Bitte geben Sie Ihren Vornamen, den Nachnamen und Ihre E-Mail Adresse ein, wenn Sie sich für unseren Newsletter anmelden möchten. Sie können sich jederzeit abmelden.