Reserverad

Aus Flottenlexikon

Reserverad

Wie es aus dem Name schon hervorgeht, dient dass Reserverad zum Austausch eines defekten Autoreifens. Auch wenn es gesetzlich nicht vorgeschrieben ist, fühlen sich die meisten Autofahrer sicherer, wenn sie ein Reserverad mit Auto mitführen. Aus Platz-, Preis- und Gewichtsgründen wird oft ein so genanntes Notrad eingesetzt (dieses finden sie immer im Kofferraum Ihres Pkws). Mit diesem Notrad dürfen sie nicht schneller als 80 km/h fahren und nur bis zur nächst gelegenen Werkstadt. Wichtig ist, dass man nicht nur den Luftdruck der vier benutzten Reifen überprüft, sondern auch den des Reserverads, denn auch bei Nichtbenutzung kann der Reifen Luft verlieren. Statistisch gesehen "passieren Reifenpannen im Schnitt nur noch alle 120.000 bis 150.000 Kilometer, d.h. durchschnittlich alle 7 Jahre."* *(www.wikipedia.de)

Quelle: www.brv-bonn.de/presse/reifen-von-a-bis-z/

Verpassen Sie keine Neuigkeiten mehr und abonnieren Sie unseren Newsletter. Newsletter Anmeldung

Newsletter An- & Abmeldung

Bitte geben Sie Ihren Vornamen, den Nachnamen und Ihre E-Mail Adresse ein, wenn Sie sich für unseren Newsletter anmelden möchten. Sie können sich jederzeit abmelden.